Thüringer Schwimmerinnen mit persönlichen Bestzeiten bei den Deutschen Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf

Am vergangenen Wochenende ermittelten die 11- und 12-jährigen Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Deutschen Meister im „Schwimmerischen Mehrkampf“.
Aus Thüringen qualifizierten sich zwei Sportlerinnen der 5. Klasse des Erfurter Sportgymnasiums „Pierre-de-Coubertin“ und so reiste die kleine Delegation, bestehend aus Luise Adelt (SV-Gera), Sofia-Marie Hinz (SSV Bad Salzungen) und TSV-Landestrainer Erik Hanold voller Vorfreude nach Dresden.
Für die beiden jüngsten Schwimmerinnen des Thüringer Landesstützpunktes waren es die ersten Deutschen Meisterschaften überhaupt. In diesem Alter wird vom Spitzenverband besonderer Augenmerk auf die Vielseitigkeit gelegt – 5 Wettkämpfe sind an 3 Tagen zu absolvieren. Über 400 m Freistil und 200 m Lagen müssen sich alle Schwimmer durchkämpfen und zusätzlich in ihrer jeweiligen „Speziallage“ die 100 m, 200 m und die 50 m (nur Beinbewegung) absolvieren. Doch durch die ausgezeichnete Verflechtung von Training und Unterricht an der Erfurter Eliteschule des Sports waren Sofia und Luise gut vorbereitet für ihre erste ganz große Herausforderung.
Das erste Mal Deutsche Meisterschaften - da ist die Aufregung vor dem Start besonders groß. Dies führte bei Luises erstem Start leider zu einer „verkrampften“ Schwimmtechnik, so dass sie leider ihr Potential nicht ganz abrufen konnte. Doch sie konnte diesen Misserfolg schon fast professionell in Motivation umwandeln und bereits beim zweiten Start mit der achtbesten Zeit unter die Top 10 ihres Jahrgangs schwimmen. Dies gab ihr weiteren Auftrieb, so dass sie in ihrem letzten Rennen sogar zum ersten Mal über 200m Lagen die 3-Minuten-Marke unterbieten konnte.
Sofia begann sofort mit einem sehr starken ersten Rennen, kämpfte auch in ihrer schwächsten Disziplin (50m KraulBeine) mutig um jeden Punkt und schwamm von Bestzeit zu Bestzeit. Besonders beherzt begann sie dann ihren letzten Wettkampf – musste aber über 200 m Lagen ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen.
Am Ende standen jeweils 4 persönliche Bestzeiten, Rang 14 für Luise Adelt in der Rückenwertung und Platz 16 für Sofia-Marie Hinz in der Freistilwertung zu Buche.
„Die errungenen persönlichen Bestzeiten sowie die mutige, konzentrierte und fast schon professionelle Einstellung zu dieser großen Herausforderung sind eine ausgezeichnete Basis für die weitere Entwicklung der beiden Mädchen. Wenn Sofia und Luise so engagiert weitertrainieren, ist im nächsten Jahr ein großer Schritt nach vorn möglich.“ gibt sich Landestrainer Erik Hanold optimistisch.

DM SMK 2022 bearb

v.l.n.r. Sofia-Marie Hinz, Landestrainer Erik Hanold, Luise Adelt

Text und Foto: TSV

 


Förderer und Partner

glinicke automobilgruppe

SWE logo dachmarke sw black eck

dsv logo

lsb thueringen

logo tsv 110 110
 
Thüringer Schwimmverband e.V.

99096 Erfurt

Schützenstr. 4

Telefon: 0361/3460533

Fax: 0361/3732502

Email: E-Mail senden